Das Projekt unterstützen

Es gibt viele weitere Möglich­keiten beizutragen, zu diesem Buchprojekt und zu einer Kultur jenseits von Tauschlogik und Quitt-Sein.

  • sag es weiter, verweise auf unsere Webseite und das Exposé
  • nenne uns aufgeschlossene Buchhandlungen, Läden oder andere mögliche Bezugsorte
  • schlage uns Rezensent*innen vor – oder sprich sie selbst an
  • initiiere einen Lesekreis oder organisiere eine Lesung
  • ... was dir einfällt :-)

Freiwillig spenden

Wir freuen uns auch über eine freiwillige Spende an Ideen3, zum Beispiel, wenn du das Buch ausgeliehen hast und das Lesen den Wunsch in dir weckt, etwas zu geben:

Empfänger: Ideen hoch drei e.V.
IBAN: DE75 4306 0967 4031 0759 01
BIC/SWIFT: GENODEM1GLS
Empfän­ge­r­adresse: Friemer Str. 17, D-37284 Waldkappel (→ für Überwei­sungen aus dem Ausland)

Betreff: Spende

Hinweis: Spenden­be­schei­ni­gungen stellen wir auf Wunsch aus. Sende uns dafür bitte eine E-Mail an mit deinem Namen, Anschrift, Spenden­betrag und Überwei­sungsdatum. Für Beträge unter 300 Euro brauchst du seit 01.01.2021 keine Beschei­nigung mehr, um deine Spende steuerlich geltend zu machen. Der Nachweis deines Kontoauszuges reicht aus (→ mehr Informa­tionen).

Sollte mehr Geld zu uns fließen als wir brauchen, geht dieser Überschuss direkt an Projekte, die mit den Inhalten des Buches verknüpft sind – zum Beispiel:

  • Menschen mit wenig Geld die Teilnahme an Workshops ermöglichen (sofern das nicht über solidarische Finanzierung des jeweiligen Workshops möglich ist)
  • Vernetzungsarbeit und Internetpräsenz für Standing with the Earth
  • Initiativ-, Forschungs- und Vernetzungstreffen für eine Gruppe von Menschen, die den getanzen Vortrag in die Welt bringen wollen.

Vorerst ist das Zukunftsmusik und wir sind als Team froh, durch die Arbeit am Buch einen angemessenen Teil unseres Lebens­un­terhalts decken zu können. Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Eine Verteil­station einrichten

Wir freuen uns über weitere Verteil­sta­tionen!

Falls du dir vorstellen kannst in deinem Laden/deiner Initiative/deinem Büro oder bei dir zu Hause Bücher an Leser*innen weiter­zugeben, schicke gern eine E-Mail an . Janne hat den Überblick, wo weitere Stationen Sinn machen und wo es schon ausreichend gibt. Das Netz wird immer dichter. Wir freuen uns sehr. Danke!

Das schreibt uns Regina über ihre Erfahrungen als Verteil­station:
Ich möchte Euch rückmelden, dass das Verteilen keinerlei Anstrengung für mich war/ist. Ich werde weiter­machen – für das Buch, für die Vernetzung, für eine wachsende, sich bewegende Gemein­schaft, ... und für mich. Ich hatte so besonderen, kritischen, nahen, fernen Austausch durch Mails, persönliche Treffen bei den Übergaben und nachschwingende/-folgende Kommuni­ka­tionen, dass ich mehr und mehr einen Platz in mir für mich, das kontakt­freudige Wesen gefunden habe. Viele Umarmungen waren und sind Bestand vom Austausch, wenn die Worte gesprochen waren und sind. Das ist der schönste Neben- bzw. Haupteffekt :-)

Einen Lesekreis gründen

Wenn du Lust hast, einen Lesekreis ins Leben zu rufen (in deiner Gegend oder online), dann melde dich zu den Lesekreisen an.

Unsere Lektorin Janne unterstützt dich dabei und steht mit Rat und Tat zur Seite.

Eine Lesung organi­sieren

Uns erreichen vermehrt Anfragen von Leser*innen, die in ihrer Stadt, ihrem Bekann­tenkreis oder bei einer Veranstaltung aus dem Buch vorlesen wollen. Das ist großartig und freut uns sehr. Danke für eure Initiative. Und viel Freude dabei.

Wir haben für euch ein paar Erfahrungswerte zusammen­ge­stellt, die euch vielleicht helfen werden.

Webseite – eine Karte basteln

Wir möchten die Übersicht der Lesekreisbörse gern um eine googlefreie Karte ergänzen. Wenn du Zeit und Lust hast, dabei zu unterstützen, dann melde dich gern bei Nils: .

erforder­liches technisches KnowHow

  • Contao CMS (nein, unsere Seite läuft nicht auf Wordpress ;-) )
  • Plugin für OpenStreetmap oder einen anderen OpenSource-Kartenserver